Westen werden

Marcel Raabe und Phillip Janta
.
Ich erinnere mich an »Wiener Würstchen voran, lasst den Senf nicht stehn« statt »Pioniere voran, lasst die Fahnen wehn«. Ich erinnere mich an »Völlegefühl«, »unkaputtbar« und »Zahnarztfrau«. Den blauen Doppelstockbus mit der Werbung für Wodka Gorbatschow und die Spielzeugsoldaten: »Alle rüsten ab, und du rüstest auf«.

Ich erinnere mich an unseren Wellensittich Alfi und wie meine Großeltern ihn nannten: Aldi. Ich erinnere mich an Hakenkreuze und SS-Runen bei der Musterung. Ich erinnere mich daran, wie der Westen roch. Er kam mit dem Westbesuch und versprach gute Dinge. Geschenke, Essen in Restaurants, Fahrten in Westautos, freundliche ältere Menschen, Joghurt. Später kam ich drauf: Es war der Weichspüler.

Der Erinnerungszettelkasten von Marcel Raabe und Phillip Janta ist nicht nur eine Coming-of-Age-Geschichte in den 90er-Jahren in Ostdeutschland, er zeigt auch, dass das Unerhörte hier schon immer (nicht nur) auf der Straße lag.

Bestellungen bei der
-> Connewitzer Verlagsbuchhandlung

oder per E-Mail an
info@trottoirnoir.de
1 / 1

1 / 16

Leseprobe bitte anklicken
Login  •  Built with Seedbox